vergeben (Psalm 119 64)

NUR FÜR HEUTE nachdenken über „wie kann ich vergeben?“

 

HERR, die Erde ist erfüllt von deiner Gnade.
Lehre mich, deinen Bestimmungen zu folgen.
Ps. 119 64

Kann auch ich gnädig sein, vergeben?
Nicht nur mir, auch anderen?
Nicht nur meine Fehler sind es wert, Vergeben zu werden.
Sondern auch die Fehler, die ich nicht mache.

Vergibst du mir, vergebe ich Dir.
Ist das Gnade?
Oder Eigennutz?

Vielleicht brauche ich Eigennutz, um vergeben zu können.
Das Wissen, dass erst dann meine Wut abflachen kann, wenn ich vergebe.
Dass mir nur vergeben wird, wenn auch ich vergebe.

Gottes Gnade ist pur, er vergibt ohne Bedingungen.
Einfach so. Weil er Gott ist?

Kathrin S.

Klangteppich (Psalm 119 54)

NUR FÜR HEUTE folge ich dem Ohrwurm meines Lebens.

 

Deine Bestimmungen begleiten mich wie Lieder,
solange ich als Gast auf dieser Erde lebe.
Ps 119 54 (NGÜ)

Ein Konzertsaal – ein Orchester – ein episches Werk.
Ein Klangteppich breitet sich aus.
Musik umfängt mich, hält mich.
Resoniert tief in mir, ich bin ein Teil von ihr.
Sie berührt mich und begleitet mich.
Die Erinnerung zaubert ein Lächeln auf meine Lippen.

Deine Bestimmungen begleiten mich wie Lieder – Wie Musik –
Berühren mich, halten mich.
Meine Seele singt zu ihrem Klang.
– solange ich als Gast auf dieser Erde lebe.

Antonia H.