STURM

stürmisch regen sich Sehnsüchte in mir
nichts ist mehr
ich höre das Rauschen der Veränderung
ich stimme mit ein und singe mit dem Wind
werde Klang
Musik
ich vibriere
werde fortgetragen
verwirbelt
ich fliege
der tanzende Sand rinnt durch meine Finger
wie die Ewigkeit durch das Universum
ich bin
alles ist
Stille
(Regina L.)

Foto: H. Peters
Foto: H. Peters

Nur für heute…
… Sturm und Stille

2 Gedanken zu „STURM“

  1. „Ich höre das Rauschen der Veränderung“, wie viel Ausdruck, wie viel Sturm ist allein in diesem Satz! Und ohne Stille nicht zu hören…
    Ein sehr berührender Impuls.

    1. Danke für den Einblick. 🙂

      Veränderung ist der Beginn von etwas Neuem. Zeit für Veränderung braucht Ruhe und Stille, damit gehört werden kann, was gehört werden möchte.

Kommentare sind geschlossen.

Entdecke mehr von NUR FÜR HEUTE

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading