NÄHREN

kaum hat sich
männlich und weiblich
vereint
wird
das keimende leben
genährt

34-Naehren

genährt
mit
einem kuchen
einem mutterkuchen
der zuverlässig
sicher
alles bereitstellt
was
das keimende leben
benötigt

dann
das freie
selbstbestimmte
leben
die suche
die sehnsucht
in der welt
die lebenslange sehnsucht
nach
DIR
GOTT
um
irgendwann
wieder
zuverlässig
sicher
von deinem väterlich-mütterlichen
kuchen
auf ewig
genährt zu werden.

(Marina A.)

Nur für heute
…danke ich für alles, was mich nährt.

6 Gedanken zu „NÄHREN“

    1. Lieber Herr Kurze, danke für die Rückmeldung. Wir bedauern, dass der Impuls diese Gefühle auslöst und hoffen gleichzeitig, dass Sie viel Freude an den anderen Impulsen haben. Ihre Kritik geben wir an die Impulsschreiberin weiter! Herzliche Grüße aus dem Dekanat.

    2. Verfremdung schon mal gehört –
      über bisher gedachtes Denken hinausdenken – querdenken – neudenken -andersdenken –

Kommentare sind geschlossen.