Erdbeeren im Dezember? (Psalm 23 1)

NUR FÜR HEUTE gebe ich von meinem Überfluss an jemandem, dem es fehlt.

 

Erdbeeren im Dezember?
Schokolade abends um halb zehn?
Kein Problem.
Alles ist für uns verfügbar,
immer,
überall.

Und die, die sich das nicht leisten können?

Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen.
(Ps 23 1)

Ist dies so gemeint?
Oder fehlt uns in unserer Überflussgesellschaft nicht doch an etwas?
An Zeit – füreinander und miteinander.
An Gesprächen untereinander.
An Ruhe für uns und andere.
An Verständnis und Gedanken
an die, die von unserem reichhaltigen Konsumangebot ausgeschlossen sind?

Maria K.

In DEINEM Herzen (Psalm 8 5+6)

NUR FÜR HEUTE bin ich gewiss: Gott, DU liebst mich.

 

DU, mein Gott
immer wieder erfahre ich
DEINE Nähe
DEINE Zuneigung
DEINE Liebe
und wie der Psalm ist frage ich staunend:
„Was ist der Mensch, dass du an ihn denkst,
des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst?“
(Ps 8, 5+6)
DU, mein Gott
immer wieder schenkst DU mir
DEINE Nähe
DEINE Zuneigung
DEINE Liebe
und ich erkenne staunend:
Ja, mein Gott, DU denkst an mich!
Ja, mein Gott, DU hast ein Herz für mich!
Ich bin in DEINEN Gedanken …
ja, mehr noch …
ich bin in DEINEM Herzen!
Was für ein Geschenk!
DANKE!!!

Ulrike G..